DataLogger

Die telefonische Erreichbarkeit Ihres Unternehmens aufzeigen

Neu in Version 4: Report Scheduler generiert automatische Reports per Email

 

DataLogger realisiert eine Datenerfassung an einer TK-Anlage ohne den teuren Einsatz eines Call-Centers. Dabei werden alle kommenden, alle gehenden Gespräche, alle Anwahlversuche und alle Anrufversuche der eingerichteten Nebenstellen in einer stabilen, performanten und kostenfreien PostgreSQL Datenbank erfasst.

Je DataLogger Instanz können, abhängig vom TAPI Treiber, bis max. 1500 Nst. gemonitort werden. Beliebig viele Instanzen können in die selbe Datenbank schreiben.

Erfasst werden können Aktivitäten an Nebenstellen Apparaten (kommend und gehend). Virtuelle Sammelanschlussnummern (SaA) und CC-Themen, wenn die CalledID übermittelt wird (nur kommend und ohne Besetztfälle) über die Information der eingewählten Nummer.

An Vermittlungsplätzen sind kommende Auswertungen ohne Anrufarten und ohne Gleichzeitigkeitsbetrachtungen möglich. Detaillierte Information kann auch hier über einen Filter der eingewählten Nummer abgefragt werden (z.B. gewählte Nummer 0).

Besetzt- und Voicemailzähler auch an IP Office durch zusätzliche SMDR Anbindung.

User Interface für verlorene Gruppenanrufe (Anrufliste am Thema, Leitstelle), zusätzlich mit Sofortausdruck.

Die zu erfassenden Nst. oder SaA können zu Gruppen zusammengefasst werden. Je nach Berechtigung kann auch nach einzelnen Nebenstellen, nach Rufnummern oder nach Einzelgesprächen gruppiert werden.

Erfasst werden Datum, Uhrzeit, Richtung (kommend oder gehend), Typ (extern oder intern), Sprechzeit, Rufzeit und letzter Status (Verbunden, Besetzt oder Beendet), eine eindeutige Call-ID, die gerufenen Nummer, der Grund (z.B. Pickup), Datum und Zeit des Endes.

Aus den erfassten Daten werden (jeweils gesamt/extern/intern – kommend/gehend) die Summe der Anrufe, die Summe der Besetztfälle, die Summe bedienter Anrufe, die Summe nicht bedienter Anrufe, die durchschnittliche Bedienquote in Prozent, die durchschnittliche Rufzeit, Rufzeit < 10 sec., Rufzeit <20 sec., Rufzeit <30 sec., Rufzeit > 30 sec. und die durchschnittliche Gesprächszeit in Sekunden ermittelt. Als zusätzliche Spalten stehen die Werte für die Anzahl gepickter, Weiterleitung nach Zeit, sofortige Rufumleitung, Rückruf am selben Tag und Transfer zur Verfügung. Diese Werte können wahlweise zur automatischen Korrektur der Bedienquote herangezogen werden.

Alle Reports können direkt ausgedruckt werden. Die Daten können nach Excel oder CSV übergeben werden. Zudem steht ein integriertes grafisches Tool zur Verfügung.

Neu in Version 4 ist ein Report Scheduler der automatisch vordefinierte Reports zu festgelegten Zeiten an ausgewählte Benutzer per Email sendet.

mehr....

Die Auswertung erfolgt über folgende Varianten (jeweils gruppiert nach Nst, Gruppe, Wochentag, Monat, Kalenderwoche oder gewählter/anrufenden Rufnummer:

  • Gesamtreport – Summen und Durchschnittswerte über einen gesamten frei wählbaren Zeitraum
  • Nach Stunden kumuliert – Summen und Durchschnittswerte über einen gesamten frei wählbaren Zeitraum je Stunde ausgewiesen
  • Nach Tagen und Stunden kumuliert – Summen und Durchschnittswerte über einen gesamten frei wählbaren Zeitraum je Tag und Stunde ausgewiesen
  • Auswertung der von stündlich kumulierter Daten über einen wählbaren Zeitraum unter Angabe der auszuwertenden Stunden.
  • Nach Tagen kumuliert – Summen und Durchschnittswerte über einen gesamten frei wählbaren Zeitraum je Tag ausgewiesen
  • Nach Wochentagen kumuliert – Summen und Durchschnittswerte über einen gesamten frei wählbaren Zeitraum je Wochentag ausgewiesen
  • Nach Wochentagen und Stunden kumuliert – Summen und Durchschnittswerte über einen gesamten frei wählbaren Zeitraum je Stunde im Wochentag ausgewiesen
  • Nach Gesprächen – nach Nst mit den Spalten Nst, Nummer, Datum, Zeit, Dauer, Status, Gesamtwert je Nst.
  • Zusätzliche eigene Auswertungen über EXCEL, CSV oder ODBC
  • Alle darüber hinausgehenden Reportanforderungen, können durch zusätzliche Auswertungen über EXCEL, CSV, oder ODBC Zugriff auf die Rohdaten ( z.B. mit einem Reporttool) realisiert werden. Die Realisierung übernimmt oder beauftragt der DataLogger Kunde. Diese ist nicht Bestandteil einer Standard Installation
  • Normalerweise monitort der DataLogger nur die Events an den Endegeräten (Telefonen). Daher wird auch nur dafür der Datensatz geschrieben. Aus den zusätzlich beschriebenen Feldern wie calledid oder reason können Rückschlüsse auf Weiterleitungen etc. gezogen werden. Daher müssen komplexe Callflows (z.B. Anruf auf Gruppenkopf, daraus resultierender Groupcall, danach Weiterleitung nach XYZ oder andere Varianten) genauestens getestet werden und entsprechende mit Filtern versehene Reportprofile generiert werden. Es ist insbesondere darauf zu achten, dass keine Doppeltzählungen entstehen (z.B. wenn eine „virtuell“ gezählte SaA-Nummer im Report zusammen mit den „physikalischen“ Datensätzen der enthaltenen Nst. Gemacht wird)

Die Clientsoftware verfügt über eine Benutzerverwaltung und ermöglicht je nach Berechtigung den Zugriff auf die Verwaltung der Stammdaten und die Auswertungen und Reports sowie Einrichten der automatischen Taks für den optionalen Scheduler.

Systemvoraussetzungen
  • Client
    • Vista, Server 2003, Server 2008 (R2), Server 2012 (R2), Windows 7, Windows 8.x, Windows 10
    • Terminalserver bis Server 2012 (R2), Citrix, XenApp… (bei Enterprise alle mit Windows Gastbetriebssystem)
    • 32 und 64 Bit werden unterstützt
  • Server
    • Windows Vista, Windows 7, Windows 8.x, Windows 10 (max. 100 Lines)
    • Windows 2003/2008 (R2)/2012 (R2) Server (max. 2500 Lines bzw. Benutzer je JServer)
    • Excel auf dem Server falls automatisch XLSX versendet werden sollen (für CSV nicht notwendig)
    • SMTP Zugang auf dem Server für das automatische Versenden von Reports per Mail
    • Kann virtualisiert sein (alle mit oben entsprechendem Gastbetriebssystem)
    • Third Party TAPI Treiber, lizenziert und konfiguriert
    • 32 und 64 bit werden unterstützt

Preise

UVP Preise (Kauf) je User in EUR zzgl. MwSt.

  • bis 50 Monitorpunkte 950.-
  • bis 100 Monitorpunkte 1.500.-
  • bis 250 Monitorpunkte 2.200.-
  • bis 500 Monitorpunkte 2.900.-
  • bis 1000 Monitorpunkte 3.900.-
  • bis 1500 Monitorpunkte 4.700.-
  • größere auf Anfrage
  • Report Scheduler 950.-

Updates aus V3.x

  • bis 50 Monitorpunkte 570.-
  • bis 100 Monitorpunkte 900.-
  • bis 250 Monitorpunkte 1.320.-
  • bis 500 Monitorpunkte 1.740.-
  • bis 1000 Monitorpunkte 2.340.-
  • bis 1500 Monitorpunkte 2.820.-
  • größere auf Anfrage
  • Report Scheduler zusätzlich 950.-

Die Preise und Staffeln in OEM oder Wiederverkaufsversionen können abweichen

Produkt-Guide

Lernen Sie den DataLogger besser kennen!

Einblicke in den DataLogger mit Screenshots und Produkterläuterungen.
Jetzt Produkt-Guide als PDF herunterladen.

Produkt-Guide
Testversion

Download der Testversion

Testen Sie den DataLogger kostenfrei! Überzeugen Sie sich selbst mit der 30-Tage-Testversion.
Kostenfrei und unverbindlich. Jetzt Testversion herunterladen.

Testversion
Kontaktformular

Weitere Infos und Kontakt

Sie möchten mehr erfahren, nutzen Sie unser Kontaktformular.

Kontaktformular