CTI Outlook Integration mit DIALit

Mit der Kombination DIALit und Outlook wird es möglich eingehende Anrufer in persönlichen und öffentlichen Kontaktordnern zu identifizieren. Komfortable Addins erlauben außerdem die gehende Wahl aus den Kontakten oder auch anderen Office Dokumenten.

Bei Bedarf kann zusätzlich die Journalführung in Outlook aktiviert werden. Damit finden Sie alle wichtigen CTI Funktionen direkt im Outlook Client.

Aus unbekannten Rufnummern kann einfach ein neuer Kontakt erzeugt werden.

Der Vorteil der Integration mit DIALit liegt darin, dass die Standard Wählfunktion von Outlook nicht dafür verwendet werden muss. Diese integrierte Outlook Wählfunktion bietet nämlich leider viele Nachteile (TAPI Treiber am Client erforderlich, keine Wahl aus anderen Office Dokumenten, keine Anruferidentifizierung, Problem mit Rufnummerformaten usw.).

Auch ein Zugang für die Anruferidentifizierung zum Globalen Adressbuch und LDAP ist gleichzeitig möglich.

Um die richtige Formatierung der Rufnummern für die gehende Wahl und auch die Anruferidentifizierung kümmert sich DIALit. Außerdem stehen Ihnen weitere CTI Features, wie z.B. eine Partneranzeige mit Workgroup Funktionen und die Möglichkeit per Hotkey aus allen Anwendungen zu wählen, zusätzlich zur Verfügung.

Bei der Enterprise Version können zusätzlich Kalender und Abwesenheitsinformationen aus Exchange in DIAlit zur Anzeige gebracht werden. Verpasste Anrufe werden per Mail an den Anwender gesendet. Ab der Version 4.3 müssen öffentliche Kontakte nicht mehr je Client lokal, sondern können auf dem DIALit Server gespeichert werden. Dies erfolgt dann von einem oder mehreren ausgewählten Benutzer, oder als zeitgesteuerter Dienst mit dem Meta Directory Connector DataPump (ab ca. 10.000 Datensätzen empfohlen).

Weitere nützliche Funktionen, wie z.b. das automatische Erzeugen von Telefonnotizen erleichtern den täglichen Umgang mit dem Telefon erheblich.