ek-soft FAQ

Outlook

Diese Meldungen werden von Outlook generiert wenn externe Programme auf bestimmte Outlook Objekte und deren Eigenschaften zugreifen wollen. Im Fall DIALit handelt sich hier um Kontakte und Journaleinträge, sowie den Zugriff auf globale Exchange Adressbücher.

Die Meldungen von Outlook werden in der Regel nur generiert, wenn keine aktuelles Virenschutzprogramm auf dem Betriebsystem aktiv ist, oder in den Outlook Optionen – Trust Center – Einstellungen Trustcenter – Programmgesteuerter Zugriff – die Warnung generell aktivert ist.

Da Microsoft ständig die Sicherheits-Schnittstellen ändert, oder erweitert, gilt: Um unabhängig vom Trustcenter die Warnungen zu unterdrücken, stehen immer nur mit der derzeit aktuellsten DIALit Version (auch die Subversion ist entscheidend!) zusätzliche Techniken dazu zur Verfügung (abhängig ob 32 oder 64 bit Outlook verwendet wird). Unsere Empfehlung lautet daher immer am besten mit aktuellem Virenschutzprogramm zu arbeiten.

Sollte trotz aktuellem Virenschutz die Meldung beim Rechnerstart kommen, ist u.U. der Virenschutz noch nicht aktiv als DIALit bereits auf Outlook zugreifen möchte. Aktivieren Sie indem Fall in DIALit – Einstellungen – Konfiguration – Outlook die Option “Outlook nur bei Bedarf starten und deaktiveren Sie zusätzlich “Beim Start Autorefresh” oder aktiveren Sie zusätzlich “Zufall”

Bei Benutzung des Outlook Security Managers (nur dieser funktioniert bei bei OL64, bei 32 bit in DIALit 4.4 aktivierbar anstelle Redemption) werden die entsprechenden dll’s alle paar Wochen aktualisiert. Diese sind immer im neuesten Setupkit von DIALit enthalten, können aber auch hier downgeloadet werden Security Manager Die beiden Files müsen nach …\Common Files\Outlook Security Manger kopiert werden.

Hinweis: Bei Benutzung ab Office Outlook 2016 ist mind. DIALit 4.4 auch aus anderen Gründen zwingend erforderlich (Stand 08/2018). Ältere Versionen können an Office 2016 leider nicht supported werden.

Ab DIALit 4.4 Enterprise können Öffentliche Kontakte auch in einem separten Ordner auf dem DIALit Server gecachet werden, sodass dies nicht pro Client geschehen muss (zentral durch DataPump oder ein bestimmter DIALit Client).

Letzte Änderung am: 21.08.2018, 08:08 Uhr

Please click here if this helped you.
0 people found this helpful.


Am einfachsten stellt man fest ob das Addin geladen ist, indem man die Taste “Manuell” auf dem Addin drückt. Kommt dann ein Dialog ist das Addin geladen. Kann man dann trotzdem nicht wählen, funktioniert mit Dialit etwas nicht. Dann bitte zuerst schauen ob man aus DIALit direkt wählen kann. Funktioniert das, hat sich dialt32.exe evtl. auch noch nicht als richtig Comobjekt registriert. Dies wird normalerweise durch Setup erledigt, kann aber nachgeholt werden indem man als lokaler Administrator “dialit32.exe /regserver” aufruft.

Kommt kein Dialog beim Betätigen der “Manuell” Taste liegt es meistens an der Startreihenfolge. Bei älteren Versionen (vor DIALit 3.2.x.x und Addin vor 3.2.x.x) zuerst Outlook starten, dann DIALit. Hier funktioniert das Addin aber auch nur im ersten sichtbaren Outlook.

Für Office Versionen kleiner 2007 muss die ctiaddin.dll im Verzeichnis \system32 bzw. \syswow64 liegen und registriert sein.

Für Office Versionen größer gleich 2007 muss die cti2addin.dll im Verzeichnis \system32 bzw. \syswow64 liegen und registriert sein.

Für Office 64 bit VErsionen muss die cti2addin64.dll im Verzeichnis \system32 liegen und registriert sein.

Das Registrieren wird nomalerweise durch den Client-Setup erledigt. Dies klappt aber nur wenn der Setup mit lokalen Adminrechten ausgeführt wurde. Das Registrieren kann manuell mit regsvr32.exe nachgeholt werden.

Bei weiteren Problemen wie folgt vorgehen.

1) auf aktuell neueste verfügbare Version innerhalb des lizenzierten Releases updaten bzw, mit Setup als lokaler Administrator “Reparieren”

4) Damit das Addin nun auch nur für die gewünschten Office Applikationen aktiviert wird, muss nun Dialit gestartet werden. Dort unter Einstellungen->Konfiguration->Outlook kontrollieren ob das Addin für alle gewünschten Office Applikationen aktiviert ist. Dialit sorgt also beim Starten dafür dass das Addin unter hklm\software\microsoft\office\word (outlook oder excel)\addins\ zusätzlich für Office registriert wird. Nur dann funktioniert das Addin.

5) DIALit selbst muss als Com-Objekt registiert sein. Dies geschieht beim Start von DIALit mit Adminrechten, während des Setups unter Adminrechten und/oder wenn man es einmal mit Adminrechten mit “dialit32.exe /regserver” gestartet hat.

Es kann sein dass das neue Addin trotz deaktivieren noch sichtbar ist, es funktioniert dann aber nicht mehr. Das Addin kann nur komplett wieder unsichtbar gemacht werden, indem man die Symbolleiste anpasst und dabei das Addin löscht.

Letzte Änderung am: 12.12.2014, 16:45 Uhr

Please click here if this helped you.
2 people found this helpful.


Vermutlich überschreibt ein Client die outlook_shared Tabelle auf dem Server. Dies ist generell zunächst möglich, damit auch Clients in die gemeinsame Tabelle cachen können, falls kein DataPump vorhanden ist.

Falls DataPump vorhanden ist, sollten Sie also dafür sorgen, dass kein Client aus Versehen die Tabelle wieder löscht, indem dieser “Lade öffentliche Outlook Liste” ausführt. Das kann mit DAdmin durch Entziehen des Rechts “Laden gemeinsamer Dateien” bei den Benutzern bzw. im Profil erreicht werden.

Letzte Änderung am: 21.10.2014, 14:15 Uhr

Please click here if this helped you.
1 person found this helpful.


1) Evtl. hat sich das benutzte OL-Profil geändert. Checken bzw. löschen Sie das zu benutzende Profil unter Einstellungen->Konfiguration->E-Mail(Mapi)->Benutze
Mailprofil…und starten Sie DIALit neu. Beim nächsten Zugriff wird das aktuelle Profil neu eingetragen bzw. kann über CTRL-C (aus dem Profil-Dialog von OL) und CTRL-V in der  DIALit Konfig. neu abgelegt werden.

2) Evtl. haben sich StoreID`s oder EntryID`s der OL-Objekte geändert (z.B. durch Umbenennen, Kopieren, Löschen und neu Erzeugen von Kontakten oder Ordnern). In diesem Fall kann unter hkcu\software\cti\dialit der gesamte Schlüssel “Outlook” gelöscht werden. Danach Unter Einstellungen->Konfiguration->Outlook in DIALit die
Anbindung neu konfigurieren, dann werden die aktuellen ID`s neu gespeichert.

Ab DIALit 3.2.0.3 startet DIALit eine OL-Session (falls abgestürzt) zur Anzeige der Kontakte automatisch an. Anrufer werden auch dann aufgelöst wenn die entryid/storeid nicht mehr stimmen (jedoch ohne Kontakt PopUp).

 

Letzte Änderung am: 11.10.2014, 10:34 Uhr

Please click here if this helped you.
0 people found this helpful.


Geschäft
Geschäft2
Privat
Privat2
ISDN
Alternativ
Mobil
Assistent
Firma
Auto
Haupttelefon

Letzte Änderung am: 11.10.2014, 10:34 Uhr

Please click here if this helped you.
0 people found this helpful.


Entweder ist kein Outlook installiert, oder es ist nicht richtig installiert. DIAlit sucht in der Registry nach folgendem Wert:

hkey_classes_root\outlook.application

Ist dieser nicht vorhanden, hat sich OL nicht als COM Objekt registriert. Abhilfe: Neu installieren, wenn es immer noch nicht geht OL einmal mit Administratorrechten starten.

Evtl. hat Ihre Administration die Benutzung von OL als Com-Objekt aus Sicherheitsgründen auch bewusst verhindert.

Checken Sie auch, ob die CDO-Option aus dem Office Setup unterhalb Outlook (Collaboration Data Objects) installiert wurde.

Letzte Änderung am: 11.10.2014, 10:34 Uhr

Please click here if this helped you.
0 people found this helpful.


Versuchen Sie einmal in \eigene dateien\dialit die olgrid.csv zu löschen und dann die Kontakte neu zu laden.

Importiert wird das OL-Feld “CompanyName”. Kontrollieren Sie ggf. in den Feldeigenschaften des Kontaktes ob das Feld auch wirklich so heisst (es gibt benutzerdefinierte Kontaktformulare wo das anders sein könnte).

Letzte Änderung am: 11.10.2014, 10:34 Uhr

Please click here if this helped you.
0 people found this helpful.


Prüfen Sie folgendes:

1) Ist in DIALit “Einstellungen-Konfiguration-E-Mail(Mapi)” ein falsches Profil eingetragen? Am besten Standardprofil verwenden.

2) Läuft vor DIALit Start bereits eine OL Session mit anderem Profil als DIALit verwenden soll? Läuft evtl. sowieso eine 2. Outlook Session? Das führt in jedem Fall zu Problemen.

3) Ist die CDO installiert? GGf. diese einmal deinstalliern und neu installieren.

4) Lässt sich OL überhaupt als Com-Objekt instantiieren? Mit http://download.ek-soft.de/oltester.zip testen.

5) Sind in Outlook Elemente deaktiviert (Im Menue: ? – Deaktivierte Elemente)?

6) In Outlook / Office “Erkennen und reparieren” ausführen.

7) Ist ekredemption.dll in System32 vorhanden und registriert (regsvr32.exe – macht Setup normalerweise)?

8) Sind über eine Template.ini evtl. in der [Outlook] Sektion Werte importiert worden die auf anderen Clients zu Fehler führen können?

Letzte Änderung am: 11.10.2014, 10:34 Uhr

Please click here if this helped you.
0 people found this helpful.


Der Button wird nur sichtbar, wenn man in -DIALit Einstellungen Konfiguration Exchange- den Button für native Suche angeklickt hat. Dafür ist dann auch der Hotkey Alt-X um direkt das Exchange Adressbuch (aus dem man standardmäßig bis heute nicht wählen kann) in einer DIALit Darstellung zu aktivieren.

Letzte Änderung am: 11.10.2014, 10:34 Uhr

Please click here if this helped you.
0 people found this helpful.


Dies ist ein bekanntes Problem von Outlook 2003 wenn es von anderen Programmen über OOM (Outlook Object Model) benutzt wird. Als Workaround gibt es dafür in DIALit unter Einstellungen-Konfiguration-Outlook die Optionen:

“Beim Herunterfahren oder Abmelden des PC’s auf Beenden von outlook.exe warten” und “…und dabei auch offen Outlook Explorer schließen und warten”

Haken Sie beide Optionen an und der PC sollte sich herunterfahren lassen (sofern DIALit läuft, denn selbst Outlook alleine kann das Herunterfahren verhindern).

Letzte Änderung am: 11.10.2014, 10:34 Uhr

Please click here if this helped you.
0 people found this helpful.


Das Vorschaufenster von Outlook 2007 akzeptiert kein CTRL-EINFG (wie z.B. auch SAP)

Deshalb gilt bei DIALit kleiner 4.1.0.41: Für den konkreten Fall funktioniert: ALT-F11 (und andere) mit zusätzlichem Anhaken der Option „Sende CTRL-C an Stelle CTRL-EINFG“

Ab DIALit 4.1.0.41 wird automtisch CTRL-C und CTRL-EINFG geschickt.

Generell zu dem Thema Hotkey:
In Office 2007 ist ALT-F8 Makros, ALT-F11 Debugger usw….deshalb muss man so lange probieren bis man eine Hotkey Kombination gefunden hat, die verträglich ist, bzw. darauf verzichten wenn man keine findet die mit den Applikation des Kunden harmonieren (jeder hat logischerweise etwas anderes und andere Präferenzen).

Immer geht in der Regel CTRL-C und dann ALT-W.

Es ist nicht sicher, dass jedes Fenster einen Hotkey anderer Applikation akzeptiert.

Der Hotkey wird immer von der zuletzt gestarteten Applikation übernommen wird, falls es zu Überschneidungen kommen würde.

Letzte Änderung am: 11.10.2014, 10:34 Uhr

Please click here if this helped you.
1 person found this helpful.


Das liegt mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit am Com-Addin des “anderen”. Das ist dann in der Regel so programmiert, dass es nicht in einem 2. Explorer von OL nicht funktioniert. Zu erkennen ist das auch, wenn man z.B. einfach einen 2. OL Explorer aufmacht (z.B. mit rechter Maustaste auf einem OL Ordner und „in neuem Fenster öffnen“) Wenn dann das andere Addin dann auch nicht geht, liegt es eindeutig daran, dass das Addin nicht vollständig programmiert wurde. Sie werden feststellen, dass das DIALit Addin auch in einem 2. Explorer funktioniert, es geht also, wenn man es richtig gemacht wird.

Workaround:
1) Immer OL zuerst starten – falls Autostart gewünscht wird, Outlook und DIALit in die Autotstart legen und in DIALit mit dem Wert “Warte auf TAPI” dafür sorgen, dass DIAlit Outlook erst dann instantiiert, wenn die outlook.exe schon läuft. Das könnte man auch mit einem VBScript machen

2) Das com Addin des “anderen” überarbeiten lassen

3) In DIALit gibt es noch einen Haken „Starte Outlook erst bei Bedarf“ Das könnte helfen, aber keine Garantie. Bedeutet, dass falls Outlook nach DIALit gestartet wurde, und DIALit die OL Schnittstelle noch nicht vor dem Start von OL benötigt hat, dass dann das “andere” Addin im ersten Explorer laufen wird.

 

Letzte Änderung am: 11.10.2014, 10:34 Uhr

Please click here if this helped you.
0 people found this helpful.


Falls viele Daten geladen werden müssen, macht es u.U. Sinn, dass dies nicht jeder Client tut, sondern eine zentrale Instanz dafür sorgt, oder zumindest nur ein Client dafür zuständig ist diese Daten dann zentral bereitzustellen.

Ab DIALit Enteprise 4.3 besteht deshalb die Möglichkeit Öffentliche Kontaktordner auf dem DIALit Server zentral bereitzustellen. Die Daten kann ein Client dort dann für alle bereitstellen.

Zusätzlich bzw. Alternativ kann der Meta Directrory Connector DataPump dies als zeigtesteuerter Dienst automatisch erledigen.

Bei Versionen vor DIALT 4.3 bestünde als Workaround die Möglichkeit, den DataPump 4.3 in eine Servertabelle schreiben zu lassen, auf welche die DIAlit Clients dann per ODBC zugreifen könnten.

Letzte Änderung am: 11.10.2014, 10:34 Uhr

Please click here if this helped you.
1 person found this helpful.