Changelog DataLogger

Server 4.0.0.4 [c] 12.9.17

  • Feld Viertelstunde wird in temporäre Tabellen übernommen
  • Verbesserung der Anrufersuche (Piorisierung der Treffer) in resolve_table
  • wieder IPO TAPI Treiber 1.0.0.43 im Setup-Kit.
  • Achtung! IPO Treiber 1.0.0.44 von User CD 4288 ist fehlerhaft! Wert callinfo.hline ist manchmal falsch. Falsche Zuordnung der Anrufe ist die Folge.

Server und Client 4.0.0.3  9.1.17

  • Bereinigt: Anrufersuche in resolve_table funktionierte nicht richtig seit 4.0.0.2 c

Server und Client 4.0.0.2 [c] 2.12.16 Service Pack

  • Fehlertolerantes Schreiben der Datensätze falls Längen der Felder überschritten werden (tapiname etc.)
  • Ungültige Calls ohne Callstate werden ignoriert
  • Auflösung in resolve_table auch wenn nur Vorwahl übereinstimmt
  • Groupcall erzeugte bei unterschiedlichen Call ID’s an IPO mit mehreren Anlagen mehrere Datensätze. In DBC Routine optimiert
  • Client: Sortierung des Reports nach Tagen und nach Tagen und Stunden optimiert
  • Client: Manche Excel Reports wurden nicht mehr erzeugt

Server und Client 4.0.0.2 16.8.16 Service Pack

  • Report Scheduler optimiert. U.U. wurden Jobs 2 mal eingetragen und die Email 2 mal versendet
  • Fehlermeldungen im Client wegen fehlender Tabellen bei Verwendung deutscher Sprachtreiber in postgreSQL beseitigt
  • Gruppieren der Reports nach Bediener (Gruppenrufe)

Server und Client 4.0.0.2 10.5.16 (Update Lizenz erforderlich wenn V3.x oder früher verwendet wird)

  • 10.5.2016: Report Scheduler optimiert. Profile konnten teilweise nicht gefunden werden und es wurde dann immer derselbe zuletzt verwendete Report versendet
  • 21.4.2016: SMDR Schnittstelle optimiert. Wenn mehrere Datensätze gleichzeitig eintrafen, konnten diese u.U. nicht verarbeitet werden
  • 18.3.16: postgreSQL Server 9.4.6.1 im Kit
  • Patch 13.1.2016: Im DLClient funktionierte letzter Monat und letztes Quartal nach dem Jahreswechsel nicht richtig
  • Neuer Scheduler- und Email Dienst für automatische Reports (separate Lizenz erforderlich – Dienst kann 30 Tage getestet werden)
  • Überarbeitungen in Report (Bedienquoten Berechnung und Mittelwerte in Zusammenfassung des integrierten Reports)
  • Diverse Verbesserungen im Handling

Server und Client 3.2.0.15 9.4.15

  • Hotfix dlservice.exe 3.2.0.15 [c] vom 9.4.15: Bei Verwendung der tapi32.dll eines CTIgate JServers konnten Lines unter Umständen nicht geladen werden und/oder blieben alle Events ganz aus
  • Separates Client Setup verfügbar als exe und MSI (DLClient und LostGroupCall Client)
  • Neuer QTsp 1.3.1.0 im Kit (kommend besetzt am ACM – CDR nicht mehr notwendig – abhängig von ACM Version und AES)

Server und Client 3.2.0.15 14.2.15

  • Statusfile im json Format aktivierbar
  • Neue Eventverarbeitung
  • internliste.txt an Stelle Registry Einträgen verwendbar
  • Beim Löschen von Gruppen werden diese nun auch in der Benutzerverwaltung entfernt

Server und Client 3.2.0.14 26.1.15

  • In den integrierten Report waren die Zähler für RUL/RWL intern mit extern vertauscht

Server und Client 3.2.0.13 9.8.14

  • Schnelleres Laden bei vielen Lines
  • Sortieren der Lines beim Laden
  • Verpasste Anrufe auf IPO ACD Lines im Wartefeld (kein Apparat klingelt) erzeugen nun auch einen Eintrag für die virtuelle Nummer. Zusätzlich ist der Hinweis “lost” im Feld Gruppenanruf eingetragen
  • Neue postgreSQL Komponenten im Kit und kompiliert (für Version 9.3 geeigenet)

Server und Client 3.2.0.12 4.12.13

  • neues Feld callerid (beinhaltet immer die rufende Nummer – im Feld nummer wechselt diese ggf. zu connectedid)
  • relatedtkcallid wird wieder geschrieben
  • Spalte RUL kann in Reports ausgeblendet werden (nur Integral liefert diesen Event)

Server 3.2.0.11 [b] Hotfix 11.10.13

  • Gehende an QTapi wurden noch als kommend angezeigt (Bug seit 3.2.0.10)

Server und Client 3.2.0.11 1.10.13

  • Zusätzliches abspeichern von Namen zu Rufnummern (von TAPI übermittelt oder in Tabelle recherchiert)
  • Quelle für Anruferidentifizierung konfigurierbar
  • Automatischer IP Office Tln- (inkl. SCN) und Directory Download für Identifizierung und Vervollständigung der Namen in den Stammdaten
  • Darstellen der Namen zu Rufnummern in verschiedenen Reports und EXCEL/CSV

DataLogger 3.2.0.10 Hotfix 23.9.2013

  • Server dlservice 3.2.0.10[e]: Kommend und gehend u.U. nach Connect vertauscht

DataLogger 3.2.0.10 Hotfix 9.8.2013

  • Setup Paket Fehler in Registrierung der Licprotector.dll beseitigt

Server und Client 3.2.0.10 7.8.13

  • Optimierung an Detailzählern für den Betrieb an IP Office
  • DLClient Fehler bereinigt: Bei “nur internen” Reports fehlten Werte in der Spalte nicht bedient
  • DLService Optimierung: Bei gehend besetzt extern bei Blockwahl an IPO wird nicht mehr nur eine Ziffer sondern alle gepeichert
  • Neu Spalte DISC_CAUSE (DISCONNECTED_CAUSE) für genauere Detailspalten Bewertung (vorher nur REASON)
  • Im integrierten Report bei gehend und bei ABZ keine Darstellung der Detailspalten mehr (nicht bedient weil RUL, RWL, PICKED)
  • Detailspalte RUL kann in DLAdmin abgeschaltet werden wenn der TSP keine Info bei fester RUL für a-Tln liefert (geht nur an Integral und ACM)

Server und Client 3.2.0.9 8.1.13

  • SMDR Informationen berücksichtigt Linename Mapping von mehreren IPOs wenn über tapi32.dll des CTIgate betrieben wird
  • ACM CDR Schnittstelle für kommend extern besetzt

Server und Client 3.2.0.8 Patch 7.12.12

  • Beim Laden vieler Devices am conneCTIon TSP lief der Dienstestart manchmal nicht bis Ende durch
  • Es werden nur noch Lines die mit OK gestartet wurden von den Lizenzen abgebucht

Server und Client 3.2.0.8 1.5.12

  • DLAdmin muss nicht mehr explizit als Administrator bei aktivierter UAC gestartet werden
  • Unterstützung der CTIgate tapi32.dll des DIALit JServer, damit auch gemeinsamer Betrieb mit JServer möglich
  • Watchdog überarbeitet

Server und Client 3.2.0.7 14.4.12

  • Neue Option “Prio Groupcall” (an Integral wurden keine Gruppenanruf (SaA) Datensätze mehr geschrieben weil Redirected mit FWDUNCOND)
  • DLService öffnet Port zur Ausgabe der Meldungen an DLAdmin direkt nach Service Start

Server und Client 3.2.0.6 15.2.12

  • Abspeichern von Report Profilen überarbeitet
  • SMDR Schnittstelle an IPO stabilisiert

Server und Client 3.2.0.5 14.1.12

  • LostGroupCall Interface (Leitstelle, Anrufliste am Thema mit Sofortdruck)
  • Besetzt- und Voicemailzählung an IP Office durch zusätzliche SMDR Anbindung

Server 3.2.0.5 14.12.11

  • postgreSQL 9.1.2 im Kit
  • Fehlerbereinigung: Bei Reload Devices oder TAPI Reset in DLAdmin lief DLService nicht mehr weiter
  • In DLAdmin neue Option “Show configured groups” und “Show RULBB pairings”

Server und Client 3.2.0.4 14.12.11

  • Optimierung TIMA bzw. AEM Anbindung

Server und Client 3.2.0.3 5.12.11

  • postgreSQL 9.1.1 im Kit (32 und 64 bit). Alle Module angepasst

Server und Client 3.2.0.2 19.10.11

  • Holen der Stammdaten von TIMA/AEM bei allen TSPs möglich

Server und Client 3.2.0.1 17.09.11

  • DataLogger Server läuft nun als echter Dienst DLService
  • Mehrere DataLogger Instanzen können in eine Datenbank schreiben
  • ABZ-Mode nach Prüfung an allen Anlagen aktivierbar
  • Dokumentation erweitert
  • postgreSQL 8.3.5 im Kit
  • DLAdmin dient als Console
  • DLClient neue Ausgabe nach CSV

Server und Client 3.1.0.8 19.07.11

  • Server: DataGrid überarbeitet
  • Server: Neue Faxnummer für die Faxregistrierung hinterlegt
  • Client unverändert

Server und Client 3.1.0.7 6.04.10

  • Client: Zähler aktivieren/deaktivieren wirken nun auch auf Integrierte Reports
  • Server: Server kann mittels odbc.ini zuszätzlich in eine Tabelle via ODBC schreiben. Die Tabelle muss die selbe Feldstruktur wie Standard callrecords in der postgreSQL haben

Server und Client 3.1.0.6 31.03.10

  • Client: Neue Berechtigungen für Weitere Filter und Zählerauswahl
  • Server: CONFERENCED Gespräche an IP Office werden korrekt verbucht

Server und Client 3.1.0.5 15.09.09

  • Client: Export von Gruppen nach Excel ging nicht
  • Client: Anmelden mit kleinen Buchstaben möglic
  • Server: ABZ Mode kann in Registry aktiviert werden auch wenn kein tspi21.tsp da ist (no support) – Dafür Handling mit + und Match Dialed<->Linename überarbeitet

Server und Client 3.1.0.4 16.06.09

  • Gelegentlichen Fehler beim Erzeugen von TMP Tabellen -relation groupnamexy already exists- beseitigt

Client 3.1.0.3 11.05.09

  • Option nur Datensätze ohne feste RUL berücksichtigen (wegen evtl. Doppelzählungen innerhalb einer Gruppe)
  • DL CLient läuft nun auch auf postgreSQL 8.3 (keine Probleme mehr mit TMP Tabellen und Vacuum)
  • Fehler bereinigt: Im gehenden Report waren Rufzeiten nicht bedient > 10 Sekunden immer 0

Server und Client 3.1.0.2 9.05.09

  • Neues Kit am 2.5.09 – Option zum automatischen Ergänzen der Lines in der NST Verwaltung für die bereits Daten angelaufen sind. Außerdem Gesprächsliste mit “Weitergeleitet zu” erweitert
  • Neues Kit am 28.4.09 – 2 dlls für restore fehlten. Außerdem wurde im integrierten Report teilweise Beschriftung oben unsauber überschrieben.
  • Für den DataLogger wird nur noch eine Seriennummer geliefert, kein zusätzlicher Schlüssel mehr für Monitorpunkte. Die Anzahl Monitore steht in der SN. Damit werden nun auch Freischaltungen die per Email an ek-soft geschickt werden, automatisch und ohne Zeitverzug behandelt. Der neue DataLogger läuft trotzdem noch mit alten Lizenzdateien, in denen die Monitore noch explizit eingetragen wurden.
  • Der Client benötigt keine Lizenzierung mehr
  • DL Server läuft nun auch auf postgreSQL 8.3 (keine Probleme mehr Vacuum)
  • Englisches Handbuch im Kit

Server 3.1.0.1 26.11.08

  • Neue Watchdog Call Routine mit multiplen Test Zielen.

Client 3.1.0.1 10.10.08

  • Bei Reports “nach NST” wird nun auch Name im Report angezeigt. In Excel in letzter Spalte

Server und Client 3.1.0.0 6.08.08

  • Separate Felder für Rufzeiten Gespräch/Aufleger
  • Warnung beim Loggoff wenn Server als Dienst läuf
  • Optimierungen für Betrieb an CAP Server von Siemens
  • Intern/extern/gesamt auf einem Report
  • Zähler für Excel und Grafiken sind nun selektiv
  • Neues Lizenzierungsverfahren mit Online Aktivierung
  • Trunk Monitoring mit QServer
  • Dealer/Händler Gruppenanrufe werden erfasst mit QServer

Client 3.0.0.18 10.03.08

  • Ein paar englische Übersetzungen im Report Fenster korrigiert
  • Neue Option ob integrierte Reports farbig dargestellt werden soll (Schwellen)

Client 3.0.0.17 27.02.08

  • Neue Option im Reportfenster eingebaut. “Rufzeiten Gespräch” oder “Rufzeiten Aufleger”

Client 3.0.0.16 12.11.07

  • Fehler im Client beseitigt: Wenn Client Rechner mehr als 1 GB RAM hat kam bei Grafikreports eine Fehlermeldung – Kapazität des Entscheidungswürfels erschöpft….

Client 3.0.0.15 24.3.07

  • Neue Berechtigung Backup/Restore
  • Fehler bereinigt: TMP-Tabellen Fehler wenn ausgewählte Gruppen und Intervall nach Wochentagen beseitigt.
  • Fehler bereinigt: OLE Fehler bei Gruppieren nach Gesprächen und Export nach Excel beseitigt

Client 3.0.0.14 29.1.07

  • Neue postgreSQL Komponenten kompiliert (neue postgresdll.zip erforderlich)

Server 3.0.0.13 29.11.06

  • Neue postgreSQL Komponenten kompiliert (neue postgresdll.zip erforderlich)
  • Errors werden in log gespeichert
  • hklm\software\cti\datalogger\server\program\shutdown Wert 1 (als Zeichen) beendet datalogger.exe nach Routine komplett, Neustart über dlauge automatisch.

Client 3.0.0.13 29.11.06

Achtung: Mit Version v. 29.11.06 Problem “Falscher Wert für anlagen_nr” behoben wenn kein AnlagenLink eingtragen war.

  • Optimierung: Tmp Tabellen werden zuverlässig gelöscht
  • Neuer Intervall: Wochentage
  • Neuer Intervall: Wochentage und Stunden
  • Neue Gruppierung: Nach Wochentag
  • Neue Gruppierung: Nach Woche (KW)
  • Neue Gruppierung: Nach Monat

Server 3.0.0.13 29.11.06

  • hklm\software\cti\datalogger\server\program\stop_tapisrv Wert in ms (als Zeichen) definert Wartezeit um den Dienst tapisrv explizit vor neuladen der Devices zu stoppen (net stop tapisrv).

Client 3.0.0.12 16.11.06

  • Probleme mit dbierror bei Gruppenzuordnung im Client behoben.
  • Fehler bereinigt: Im Stdl. oder tägl. kumuliertem integr. Report waren bei Rufzeit < 10 immer 0
  • Fehler bereinigt: Kann temporäre Tabelle nicht erzeugen (NT UserNamen mit Zeichen ausser Buchstaben verursachten Fehler)
  • Fehler bereinigt: Kann dlclientprofile.ini nicht erzeugen (bei eingeschränktem Benutzer)
  • Fehler bereinigt: Als Ziel beim Restore können im Namen der Ziel-Datenbank nun auch Leerzeichen etc. verwendet werden
  • TMP Pfad wird nicht mehr verändert
  • Wahlweise in Excel Ausgabe mit oder ohne Erläuterung über den Daten
  • Benutzerverwaltung erweitert

Server 3.0.0.12 16.11.06

  • Im Server Setup TAPI Einstellung “Umgeleitete Anrufe signalisieren” nun default auf an
  • Fehler bereinigt: Bei Intergral 5 wurden bei SaA Anruf keine Groupcalls gebucht
  • Routine löscht TMP Tabellen

Client 3.0.0.11 01.10.06

  • Im Client kann nun ohne installierten DataLogger Server die Standard Datenbank “Datalogger” erzeugt werden (mit Benutzer “postgreSQL”).
  • Wheelmouse Verhalten in der Nst. Verwaltung optimiert.
  • Überarbeitung/Optimierung der Gruppenzurordnung und Anzeige.
  • In Registry vorhanden Profile (von Versionen vor 3.0.0.9) können in die Datenbank durch Doppelklick auf das Label “Report-Profil” im Reportfenster übernommen werden.
  • Fehler bereinigt: Speichern eines Reportprofiles nun auch mit einfachen Hochkommas in der freien SQL Eingabe möglich.
  • Report-Profile werden nicht mehr nur in der Standard-Datenbank “datalogger” gespeichert, sondern auch in der jeweiligen Kundendatenbank (falls zusätzlich geöffnet).
  • Report-Profile können im Reportfenster über “Extras…” gespeichert und geladen werden.

Server 3.0.0.11 29.09.06

  • Groupcall: Bei Schalter I5 wird nicht nach Redirecting sondern nach CalledID geschaut.

Client 3.0.0.10 26.09.06

  • Fehlerbereinigung: In Benutzerverwaltung war “Report nach Nst” mit “Report nach Nummern” vertauscht.

Server 3.0.0.10 14.09.06

  • Lizenzierung nun an Hand der Harddisk-ID, zum Ermitteln neues Tool gethdid.exe verwenden.
  • ekwatchdog überarbeitet
  • Watchdog-Call im Server nun mit Answercall. Droppen erst nach 5 sekunden um noch eventuelle Double Calls durchzuführen

Client 3.0.0.9 25.07.06

  • Report Profile werden nun in der Standard-Datenbank gespeichert, je User/Datenbank in eigener Tabelle.
  • Neue leere Datenbanken können ezeugt werden (Standarddatenbank “datalogger” falls nur Client und postgreSQL installiert wird.
  • RUL-Anrufe werden nicht mehr bei den Lostcalls abgezogen.

Server 3.0.0.9 14.07.06

  • RULBB Datensatz wurde für SaA nicht mehr richtig verbucht. Bei Bedarf kann Datenbank manuell nachgeführt werden. Bis dahin sollte der RULBB Tln, zur Auswertung mit in die Gruppe der Auswertung, ab dieser Version darf der RULBB Tln. nicht in die Gruppe, es wird automatisch auf den SaA gebucht.
  • Ermittlung der MAC-Adresse für Lizenz (auch getmacaddress.exe) überarbeitet, alte Version funktionierte nur zuverlässig mit NetBIOS und wenn am Netzwerk angeschlossen.

3.0.0.8 02.06.06

  • Fehlerbereinigungen:
  • DataLogger Server: Terminieren nach langer Laufzeit des Rechners bereinigt
  • DataLogger Server: Callback Flags wurden nicht gesetzt
  • Client: dlclient Fehlermeldung bei Grafikreport wenn kein Adminuser beseitigt
  • Client: In Grafik wurden Gruppen manchmal mit 0 Werten dargestellt

3.0.0.7 09.05.06

  • Neuer Filter “calledID”
  • Neuer Filter “connectedID”
  • Neuer Filter “freie SQL Eingabe”
  • Fehler bereinigt: Im Client wurde der Backup immer mit der Standarddatenbank ausgeführt

3.0.0.6 9.03.06

  • Wenn Server amereikanisches Datumsformat hat, wird das Feld Stunde nun acuh richtig gefüllt. Außerdem funktioniert Refresh nun auch.
  • Im Client können nun 50 Report Profile definiert und einfach abgerufen werden.
  • Im Client können mehrere Nst oder Gruppen gleichzeitg bearbeitet werden (Shift-Klick).

3.0.0.5 17.02.06

  • Neue Version 3 released! Update Lizenz erforderlich.

Server 2.0.0.19 / Cleint 2.0.0.13 5.03.06

  • Wenn Server amereikanisches Datumsformat hat, wird das Feld Stunde nun auch richtig gefüllt. Außerdem funktioniert Refresh nun auch.
  • Doppelklick auf “Anlagen-Nr” im Server bietet Dialog zum Bereinigen des Felds Stunde falls aus Versehen ein amerikanisches Datumsformat eingestellt war.

2.0.0.18 02.11.05 Server

  • Optimierung: Gepickte Anrufe via CTI (TeleTab drag&drop) aus SaA oder Thema erzeugten keinen ABZ Satz für SaA/Thema sondern für den Apparat der geklingelt hat. Grund war Priorisierung der CalledID und fehlenden CalledID bei Themenanruf.

2.0.0.16 09.10.05 Server

  • Fehler bereinigt: Bei Anlagen mit Abwurf nach Zeit wurden doppelte ABZ-Sätze für den gerufenen erzeugt. Mit Schalter hklm\software\cti\i33 datalogger\program\abwnz=1 wird dies bereingt. Damit wird im Feld Reason NOANSWER erzeugt.

2.0.0.15 26.08.05 Server

  • Achtung! Problem ab Server 2.0.0.11 behoben: Falls Gerufener und Rufender gemonitort werden, wurde kein ABZ für den Gerufenen erzeugt, wenn Gerufener zuerst einhängt (nur bei internen relevant).

2.0.0.14 06.08.05 Server

  • ABZ Handling überarbeitet: Wegen zufällig gleich lautend vergebender CallID`s der TK-Anlage, konnte das dazu führen, dass als Call Startzeit die eines anderen unbeteiligten Calls genommen wurde. Der Effekt waren extrem lange Rufzeiten in der Statistik.
  • Wenn Devices nicht geladen werden konnten, kam manchmal irrtümlicherweise die Meldung “Error RULBB”

2.0.0.13 3.5.05 Server

  • Fehler beseitigt: Anderes Datumsformat für Autodelete wird nun unterstützt. Vorher: Not a Valid Date und es ging nicht weiter.
  • Bei RULBB Datensätzen wird nun auch ein ABZ Datensatz geschrieben.
  • Fehler beseitigt: Eintrag des Lizenznamens in Datenbank ist teilweise misslungen

2.0.0.11 3.5.05 Client

  • Wegen anhaltenden Probleme beim Umlemken des BDE-Arbeitsverzeichnisses, bleibt dieses nun standardmäßig im Verzeichnis in dem i33client.exe liegt (Schreibrechte erforderlich). Möchte man das nicht haben, kann in ein neuer Wert hkcu\software\cti\i33client\pogram\bde_tmp_dir auf 1 gesetzt werden, dann wird das tmp-Verzeichnis des Benutzers benutzt.

2.0.0.11a 3.3.05 Server

  • HOTFIX! DoubleCalls wurden in der 2.0.0.10 nicht mehr erkannt und dadurch 2 ABZ Sätze generiert.

2.0.0.10 1.3.05 Client

  • BDE PrivateDir und NetDir nun beide in TEMP, falls error (andere Kontrolle) dann automatisch wieder Standard.
  • Report Viewer über Reports-Extras zum Aufrufen gespeicherter Previews.
  • Fehler beseitigt: Zählerauswahl in Grafik waren nicht mehr selbstsprechend.

2.0.0.10 1.3.05 Server

  • LTG monitoren überarbeitet. Zu aktiveren mit hklm\softare\cti\i33 data logger\program\LTG=1 und Eintrag LTG im Feld Name beim DL-Client (keine Gewähr für durchgängig plausible Daten, DataLogger ist eigentlich nur für Nst….).

2.0.0.9 Server und Client 02/2005

  • Neue Reports RUL.
  • Für Weitervermittlete Anrufe werden nicht erneut ABZ Sätze generiert.

2.0.0.8a 25.1.05 Client

  • BDE Private DIR wird nun nach TEMP Path gelenkt (wegene Schreibrechten auf _SQL…files).

2.0.0.8 21.1.05 Server

  • neuer Registry Wert hklm\software\cti\i33 data logger\program\i5 = 0 oder 1 signalisiert ob Integral3/5 Workaround bei gehender Wahl (ohne Blockwahl) die Datensätze korrekt auf extern, insbesondere bei abgebrochener Wahl gebucht werden.

2.0.0.8 20.1.05 Client

  • Fehler beseitigt: Bei Callback Mode und Benutzung temporärer Tabellen wurde Tabelle nicht erzeugt.

2.0.0.7 20.1.05 Server

  • Bei TIMA Refresh wird nichts mehr getan, wenn 0 Records von TIMA kommen. Damit soll bei Fehlfunktion der TIM-DB verhindert werden dass die Devices und damit auch Gruppenzuordnungen gelöscht werden.

2.0.0.7 13.1.05 Client

  • Fehler beseitigt: Drucken aus Preview Gesamtreport ging nicht.
  • Setup-Kit unterstützt nun neuen TIMA ASA Service Name (ASANYs_RECHNERNAMNE, früher ASANYs_TIMARECHNERNAME) ab TIMA 7 (Custom Setup ohne ASA frägt nach TIMA!).

2.0.0.6 11.1.05 Client

  • Fehler beseitigt: Callback Feld war bei temporärer Tabelle nicht vorhanden.
  • Bei der temporären Tabelle können nun wahlweise Indexe erezugt werden (default = an).

2.0.0.6 11.1.05 Server

  • linegetaddressid Snapshot gültiger Wert “0” für lpsAddress
  • Tabelle callrecords (nur bei neuen Installationen oder aus i33logup.zip) hat keine Indexe mehr (Performance schreiben und löschen). Dies ist wegen der neuen temporären Auswertetabellen auch nicht mehr nötig.
  • Es können nun Datensätze von / bis gezählt werden.
  • Im log stehen nun auch die Anzahl der gelöschten Datensätze.

2.0.0.5 18.9.04 Client

  • Auswertungen können nun optional über eine temporäre Tabelle gemacht werden. Bei großen Datenbanken mit Auswertung über ein Teilzeitfenster, ist hier ein deutlicher Perfomance-Gewinn zu erzielen.Vor der eigentlichen Abfrage wird nun
    1) Eine temoräre Tabelle in der ASA mit dem Namen des Benutzers (ntuser+_+I33client Anmeldung) erzeugt (und vorher gelöscht falls noch vorhanden)
    2) Es werden nur Datensätze die dem Filter von bis, kommend oder gehend oder ABZ in diese Tabelle kopiert
    3) Danach werden die Indexe dort erzeugt
    4) Alle folgenden Abfragen finden auf der reduzierten temporären Tabelle wie gewohnt statt (zu erkennen an dem Fenster “NTUSER_I33ClientUSER: Bitte warten…”, hier wird nun oben vor bitte warten der Tablename angezeigt, also ntuser+_+i33client-User, oder falls was mit der tmp-table nicht geklappt hat “callrecords: Bitte warten…”)
    5) Ändert man ein Kriterium von bis, kommend gehend ABZ wird bei 1) wieder angefangen
    6) Beim Verlassen der Auswertemaske wird die temporäre Tabelle wieder entfernt

2.0.0.4 11.8.04 Server

  • Bei englischer Datumseinstellung kam “not a valid date” beim Lizenzcheck.
  • Erkennung externer nun auch ohne 1. Ziffer erlaubt.

2.0.0.4 11.8.04 Client

  • CallTracker muss in registry hkcu\software\cti\i33client mit calltracker=1 aktiviert werden Standard ist 0, also aus.

2.0.0.3 9.8.04 Server

  • Englische Version Texte überarbeitet.

2.0.0.3 9.8.04 Client

  • Englische Version Texte überarbeitet.

2.0.0.2 5.7.04 Server

  • Fehler behoben: manuelles Löschen von Datensätzen ging nicht mehr.
  • Fehler behoben: Zählen von Datensätzen ging nicht mehr.

2.0.0.1 1.7.04 Server

  • Double Call Szenario bereinigt. Keine überflüssigen ABZ Sätze mehr. Jedoch kann je nach Konfiguration der TK-Anlage kein kommender Besetztfall registriert werden (keine Events von der TK-Anlage!!!!)

2.0.0.1 9.7.04 Client

  • Fehler behoben: In manchen Fällen wurde wenn alle Gruppen ausgewählt wurden, nach Std. kumulierte Reports abgebrochen.

2.0 17.6.04 Client und Server

  • neue Version erfordert Lizenzcodes, sonst 40 Tage freie Benutzung (ohne Support!).
  • deutsch / englisch.
  • Callback Mode eingeführt. In der Statistik (nur kommend auf Nst., nicht ABZ, nicht SaA, nicht Thema) werden bei kommenden Besetztfällen oder nicht abgefragten Anrufen, wenn der ursprünglich Angerufene gehend am selben Tag erfolgreich zurückruft, die Bedienquote entsprechend korrigiert (wahlweise auszugeben mit/ohne Korrektur).

1.87.3 v. 20.5.04 Client

  • Handling des Wartefensters bei Abfragen überarbeitet. In manchen Fällen lag diesem vor anderen Applikationen.

1.87.2 v. 29.2.04 Client

  • CallTracker implementiert (Jedoch nicht im BCC-Umfeld einsetzbar).

1.87.2 v. 29.2.04 Server

  • Feld für Callverfolgung CALLTRACKID wird erzeugt.
  • ABZ Mode nun immer als Default aktiviert.

ab 1.86.09a Server

  • Wenn RUL auf Thema, dann war kein ABZ-Datensatz für Tln. mit RUL sondern für Thema vorhanden. Nun wird nach RUL (REDIRECTING) geschaut. Wenn vorhanden, dann Prio vor Gruppenanruf.

ab 1.86.09 Server

  • Im Datagrid kann nach Datum eingeschränkt werden (Kürzere Ladezeiten beim Testen).
  • Call-Liste kann gescrollt werden.
  • Feld ABZCONNECT nun indexiert (nur bei neue installierten i33log.db!).

ab 1.86.13 Client

  • ABZ Ziel kann nur eingegeben werden wenn ABZ-Ausertung angeklickt ist.
  • Problem bei Gruppennamen mit Leerzeichen am Ende behoben.

ab 1.86.07 Server

  • Unterstützt (und fordert!) neuen TSPI ab 2.5.004. Lineopen nicht mehr über basedeviceid sondern an Hand des Linenamens (Device).

ab 1.86.11 Client

  • In grafischen Report können beliebig viele Gruppen pro Seite dargestellt werden.
  • In stündlichen grafischen Report nun richtig nach Stunden sortiert.

ab 1.86.06 Server

  • ABZ nun auch für RUL UMS.

ab 1.86.05 Server

  • Im ABZ Mode kam es vor dass Datensätze mangels eindeutigen KEY nicht geschrieben werden. Als Meldung kam eine “Post Error Callrecords”. Bei XP bewirken solche Meldungen einen Absturz. Der Server modifiziert nun den PRIMKEY damit nur eindeutige Sätze vorkommen (sollten).

ab 1.86.10 Client

  • Drucken der Gruppennamen vergrößert. Beendet nach nicht bedient im interen Rport umbenannt.

ab 1.86.04 Server

  • Fehler beseitigt: Rufzeiten stimmten teilweise nicht. Jedesmal wenn ein neues Connected kam, wurde der Zeitstempel zeit_statuswechsel neu geschrieben (nach Rückfrage und zurückholen). Nun wird der Zeitstempel nur gesetzt wenn nicht schon etwas darin steht.

ab 1.86.09 Client

  • Fehler beseitigt: Bei ABZ Statistik kumuliert nach Stunden kam es zu Fehlern in der Summe der Gespräche und somit zu negativen Werten.

ab 1.86.08 Client

  • Fehler beseitigt: Access Violation bei kumulierter Abfrage (ohne Tageszusammenfassung) über mehr als 2 Gruppen wenn Status “unbekannt” beteiligt war.

ab 1.86.07 Client

  • Händlermode Unterstützung.

ab 1.86.03 Server

  • Händlermode über Registry aktivierbar.

ab 1.86.05 Client

  • Only-Inbound-Mode UnterstützungCrystal-Report-Dateien autauschen im \Report-Verzeichnis (falsche Auswertungen wegen neuer Struktur nach Einführung intern/extern Spalten)cr_report1.crf .exe .rpt
    cr_sum_rep1.crf .exe .rpt
    cr_tag_rep1.crf .exe .rpt

ab 1.86.02 Server

  • Nur Speichern von eingehenden Anrufen: hklm\software\cti\i33 datalogger\program\only_inbound auf “1” setzen.

ab 1.86.01 Server

  • Einstellbare Refresh Zeit: hklm\software\cti\i33 datalogger\program\refresh_time z.B. “0500” = 5 Uhr.

ab 1.86.04 Client

  • Fehler behoben: In Report konnte nicht mehr ausgewählt werden “im Ergebnis jeden Tag extra anzeigen”.

ab 1.86.03 Client

  • ABZ Auswertung kann nach Connected-Zielen gefiltert werden (UMS, Platz etc.).

ab 1.86.02 Client

  • Einstellbarer Wert wieviele Tln. zu einer Gruppe vor der Auswertung gehören müssen.

ab 1.83:

  • Intern/Extern Unterscheidung in den Reports in allen Spalten.
  • Neuer TSPI 200.07.
  • Bei mehreren TK-Links Unterstüzung durch den Server (auch TIMA Import).
  • Fehler behoben: Pause zwischen Monitor Starts wurde nicht berücksichtigt.
  • Keine Pause mehr bei Monitor Stopp.
  • Option Automatisches Löschen Datensätze älter x Tage (die Anwendung ist dringend empfohlen).
  • Nur noch eine Version (ab 1.86) für normale Version und BA.
  • BA-Mode muß in Registry des Servers aktiviert werden.
  • Neuer ABZ-Mode (Anrufbezogene Statistik) muss in Registry aktiviert werden. siehe DataLogger.pdf.