Keine Middleware wie QServer oder connecTIOn an Avaya ACM und Integral (I5, I33, I55, IE) mehr notwendig

Der AES/ACM Connector für JServer steht ab JServer 4.3.0.8 zur Verfügung. Damit kann direkt und ohne QServer ein Avaya ACM angebunden werden. Agentenfunktionalitäten (DIALit und TeleTab) werden damit ebenfalls unterstützt. Außer der direkten Anbindung (Lizenzpreise, Performance, Stabilität, Support) ergeben sich auch funktionelle Vorteile, die sonst mit keiner anderen Lösung gegeben sind, wie z.B. das Anzeigen und Steuern von Enhanced Forwarding Varianten (nach Zeit, bei Besetzt) oder der automatische Rückruf. Nicht stören (send call calls nach Coverage Path) kann ebenfalls angezeigt und eingeleitet werden. Im ACM Agentenumfeld können schon während des Gesprächs eine Pause oder Nachbearbeitung eingeleitet werden. Sämtliche Agentenfunktionen (An/Abmelden, Supervisor, Pause, Bereit, Pausencodes, Nachbearbeitung) werden zuverlässig und performant unterstützt.

Der Avaya Integral Connector steht ebenfalls ab JServer 4.3.1.0 zur Verfügung. Damit entfällt wie beim AES/ACM Connector die Notwendigkeit einen QServer oder ein Connection als Middleware an Avaya Integral (I55, I33, I5) zu betreiben. Sanfte Migrationen von Integral nach ACM und/oder IP Office oder anderen TK-Systemen sind damit kinderleicht zu erledigen.

Die Anbindung ist damit schnell, stabil und von ek-soft entwickelt und supported. Alle ek-soft Anwendungen können an diesen Connectoren betrieben werden.

Außerdem steht die virtuelle ek-soft TAPI auch anderen TAPI 2.x Awendungen zur Verfügung. Der JServer/CTIGate kann beliebig viele Connectoren anbinden,  auch heterogen und gemischte Connector Typen. Die Funktionalitäten sind dabei übergreifend im gesamten Netzwerk verfügbar und stellen einen vollständigen TAPI Server mit breitem Funktionsumfang zur Verfügung.

 

Hier finden Sie eine Auswahl von Anwendungen die am TAPI Server betrieben werden können.